„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“.

Welcher Erwachsene hat diese Weisheit nicht schon mindestens einmal bestätigt bekommen. Selten kommt man über das Schulenglisch hinaus. Entweder gibt es oft nur eine holprige Verständigung im Ausland oder man hat schon gar nicht den Mut zum Sprechen.

Englisch als die führende Weltsprache ist unverzichtbar im Beruf, im täglichen Leben, in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Kinder, die eine Fremdsprache bereits im frühen Kindesalter erlernen, können ihre Muttersprache besser verstehen. Ihre kulturelle Betrachtungsweise ist weitsichtiger als die von einsprachigen Kindern, die oft denken, dass ihre eigene Kultur, ihre Sprache und ihre Lebensweise die einzige ist, die in dieser Welt zählt. Das Kennen lernen einer fremden Sprache hilft dem Kind Toleranz gegenüber Menschen, die anders sind als es selbst, zu entwickeln. Sprachen eröffnen uns den Zugang zu anderen Kulturen.

 

Warum sollte ein kleines Kind schon eine Fremdsprache lernen?

Je früher und natürlicher ein Kind Englisch lernt, umso leichter fällt ihm das Lernen. Die ersten 7 Lebensjahre sind sehr wertvoll. Das Gehirn hat in diesen Jahren die höchste Speicherkapazität. In diesem Zeitraum erfolgt die Ausbildung der Nervenverbindungen zwischen den Zellen des Gehirns. Langjährige Studien haben ergeben, dass das frühzeitige Erlernen einer weiteren Sprache deshalb so erfolgreich ist, weil bis zum Alter von 7 Jahren beide Sprachen in derselben Hirnregion gespeichert werden. Später wird für jede erlernte Sprache ein eigenes Netz gebildet, das ein Hin- und Herschalten (Übersetzen) zwischen den Netzen erfordert. Außerdem wird die allgemeine geistige Entwicklung durch das Erlernen einer zweiten oder gar dritten Sprache vor dem siebten Geburtstag gefördert. Diese zusätzliche Gehirnkapazität steht dann ein Leben lang für Sprache, Mathematik, Musik etc. zur Verfügung.

Entscheidend ist, wie dem Kind etwas vermittelt wird. Ich unterrichte nach der Methode Helen Doron Early English, die es seit 1987 gibt und seither ständig weiter entwickelt wurde.

Ich habe eine 8-jährige Erfahrung für einen erfolgreichen Unterricht für Kinder aller Altersstufen, der auch noch Spaß macht. Ihr Kind bekommt eine positive Einstellung zum Englisch lernen. Diese positive Einstellung begleitet es dann während seiner ganzen Schulzeit und führt zu guten Leistungen und Freude am Lernen.

Die Gruppenstärke von 4 bis maximal 8 Kindern erlaubt mir, individuell auf die Kinder einzugehen.